space
           
 




Karras

Killchain


Gegründet im Dezember 2004, bewegen sich KARRAS musikalisch zwischen Death-Metal mit einer gehörigen Portion Groove und Bollo-Core Anleihen.



band



MP3


iTunes


store

 


Line-up:

Devrim (vocals)
Ela (guitar),
Corinna (bass),
Sabine (drums)

Web: karrasmusic.com
myspace.com/karrasberlin

   

Als im Dezember 2004 in einem Berliner Proberaum KARRAS aus der Taufe gehoben wurde, lag es bereits in der Luft. Es war ein einziger Schmelztiegel. Der Sound, die Stadt und nicht zuletzt die unterschiedliche Herkunft der einzelnen Beteiligten. Wo sonst könnten sich eine Gitarristin persischer Herkunft, eine Halb-Jordanierin am Bass, ein türkischer Sänger und eine Drummerin aus dem Ruhrpott besser zusammenfinden?
Die drei (schönen) Mädels um Sänger Devrim (ex-DISRESPECT) sind aber nicht angetreten um sich auf ihren südländischen Vorschußlorbeeren auszuruhen, oder gar auf einem etwaigen "Female-Bonus". KARRAS sind da um Ärsche zu treten und beweisen dabei, dass ein derbes musikalisches Brett nicht allein Männersache ist, und das Mädels mehr können, als zärtlich zu zirpen und an der Seite ihrer Typen gut auszusehen.
KARRAS beherrschen ihr Handwerk vorzüglich und nehmen musikalisch nur wenig Rücksicht auf zartbesaitete Gemüter, was sie bereits auf ihrem Debüt 4-Track Promo 2005 unter Beweis stellten.

Auf ihrem aktuelle Album, übrigens produziert, gemixt und gemastert von Jacob Bredahl (HATESPHERE) legen die Berliner gleich mehr als nur eine Schippe nach. Herausgekommen ist eine Mischung temperamentvoller Death Metal mit einer leichten Portion Thrash und HC Grooves, der sich, bisweilen recht Old-School lastig, neben Bands wie BOLT THROWER, PANTERA, VADER, HATEBREED und auch SLAYER am wohlsten fühlen dürfte.
Auf "The Bright Side Of Death" zeigen Karras wo der Hammer hängt, bündeln Energie und Temperament zu einem musikalischen Rundumschlag, der sowohl bei Metallern, als auch bei Bollo-Core Freunden auf Gegenliebe stößt und dabei auch im Old School Lager punktet. "The Bright Side Of Death" beweist, das "Mädchenmusik" mitunter ein ganz ganz derbes Brett sein kann.



The Bright Side of Death
v1
MTR-0001
UPC: 859700118702



Tracklist:
1. Conquer The World
2. Alone In The Dark
3. Animal Kingdom Lost [MP3 download]
4. Alamut
5. My Sorrow
6. In Justice System
7. The Disciple
8. Utopia
9. The New Doctrine
10. Forever War
11. The Doom Armada


VÖ: 25. Mai 2007 im Handel
Spielzeit:ca. 53:24 min

mixed & mastered by Jakob Bredahl

   


getmore

=> Photos (300dpi, *.zip)
[PromoPics, Coverart, Bandlogo]




 

dhm
myspace © 2007 maintain records - webdesign - impressum